Startseite

Windkraft

Die Erzeugung von elektrischem Strom aus Windenergie ist eine umweltfreundliche und zugleich günstige Alternative
zu den herkömmlichen Methoden der Stromerzeugung. Um Energie zu erzeugen, wandeln die Windkraftanlagen den
natürlichen vorkommenden Wind in elektrischen Strom um.

Daher sind diese Anlagen zur Erzeugung von Windenergie vermehrt in windreichen Regionen zu finden,
wie zum Beispiel in Küstennähe oder auf weiten Flächen, wo sich starke Winde entwickeln.

Technisch betrachtet können Windanlagen jedoch in allen Klimazonen in Betrieb genommen werden.
Diese Methode der Stromerzeugung ist eine besonders umweltfreundliche Alternative,
dabei der Stromproduktion keine schädlichen Abgase oder Abfälle entstehen.

Zudem ist Wind ein unerschöpflicher Rohstoff der den Menschen überall zur Verfügung steht.

Doch es gibt auch Nachteile bei der Energiegewinnung durch Wind:

  • produzieren weniger Strom (als beispielsweise ein Kohlekraftwerk)
  • hohe Investitionskosten vor Inbetriebnahme.

Durch die so genannte Windleistungsvorhersage kann die zu erwartende Strommenge bereits einige Tage im Voraus berechnet werden. Bei einer Vorhersage der Windleistung, die sich auf einen Zeitraum von bis zu 72 Stunden bezieht, kann die Leistung mit einer etwa 90-prozentigen Sicherheit vorhergesagt werden. Bei einem Vorhersagezeitraum von 6 Stunden liegt die Genauigkeit sogar bei etwa 95 Prozent. Im Tagesverlauf und in den Wintermonaten wird in Westeuropahäufig mehr Strom aus Wind erzeugt, als abends und in den Sommermonaten. Somit erfolgt die Erzeugung von Strom durch Windenergie im Einklang mit der jeweils benötigten Strommenge.

Heizen und Regeln

Sanitär und Wellness

Alternative Energien